Ihr Klickweg: Losheim am See > Gemeinde > Presseinformation 
Inhaltsbereich

von links nach rechts: Bürgermeister a.D. Lothar Christ, 1. Beigeordneter der Gemeinde Losheim Stefan Palm, Bürgermeister Helmut Harth, Landrätin Daniela Schlegel Friedrich, saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger

Stabwechsel im Losheimer Rathaus vollzogen – Verabschiedung von Bürgermeister Lothar Christ und Einführung von Bürgermeister Helmut Harth

27.09.2019

in der Eisenbahnhalle Losheim

Mit einem Festakt in der Eisenbahnhalle am 27.09.2019 wurde offiziell der Wechsel im Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Losheim am See vollzogen. Nach fast 25-jähriger Amtszeit mit Dienstantritt am 15.01.1995 erfolgte die Verabschiedung von Lothar Christ in den Ruhestand und gleichzeitig die Einführung seines Nachfolgers Helmut Harth in das Amt des Verwaltungschefs.


„Eine Ära geht zu Ende, eine neue Zeit beginnt“  –  mit diesen Worten hieß der Erste Beigeordnete der Gemeinde Losheim am See, Stefan Palm, die zahlreichen Gäste aus Landes- und Kommunalpolitik, aus dem Vereinsleben und der Wirtschaft sowie  der Mitarbeiterschaft in der Eisenbahnhalle willkommen. Zugleich erfasste er damit auch die Bedeutung und Reichweite des Abends. Nach fast einem viertel Jahrhundert scheide mit Lothar Christ ein Verwaltungschef  aus dem Rathaus, der in seiner Amtszeit für die Gemeinde und ihre Ortsteile vieles bewegt und gemeinsam mit seinen jeweils amtierenden Gemeinderäten in kooperativer und guter Zusammenarbeit umgesetzt habe. Hiervon konnten sich die Gäste im weiteren Programmverlauf auch visuell anlässlich einer Powerpoint-Präsentation überzeugen, mittels derer Stefan Palm  beispielhaft einige der umgesetzten Investitionsmaßnahmen und  Projekte im Laufe der Dienstzeit des scheidenden Bürgermeisters  Revue passieren ließ.  Mit Lothar Christ verbunden sei auch der Tourismus in der Gemeinde, insbesondere hier der SeeGarten  mit seinem Wasserspielplatz und dem angegliederten  Bistro am Freizeitzentrum Stausee.
Anke Rehlinger, stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin des Saarlandes, hob ihrerseits ebenfalls die Verdienste von Lothar Christ hervor und führte hierzu als Nachweis auch dessen dreimalige Direktwahl zum Bürgermeister an. Auch der eigenständige Charakter der Gemeinde Losheim am See und deren gute, sich frei von Kassenkrediten präsentierende Haushaltssituation bekräftigten die geleistete Arbeit. Dabei habe der scheidende Verwaltungschef seine Ziele mit sehr viel Klarheit, Ruhe und Beharrlichkeit vorangebracht und dürfe mit großer Zufriedenheit auf das zurückblicken, was ihm in 25 Jahren für Losheim gelungen sei. Nun stehe man vor einer „Zeitenwende“, zu der sie dem künftigen Amtsinhaber gutes Gelingen wünschte.


Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich überbrachte die Grüße und guten Wünsche des Landkreises, dem Lothar Christ allerdings oft skeptisch gegenüber gestanden habe, wie sie dabei anmerkte. Dennoch habe man sehr gut zusammengearbeitet. Dies betreffe u.a. die Kooperation bezüglich der in Trägerschaft des Landkreises stehenden Peter-Dewes-Gemeinschaftsschule in Losheim und insbesondere auch den Bereich des Tourismus. So sei das Premiumwandern in Losheim erfunden und dann im gesamten Kreis weiter etabliert worden, stellte Schlegel-Friedrich rückblickend fest.


Die Grußadresse der Bürgermeister des Kreises wurde vom Mettlacher Amtskollegen, Daniel Kiefer, übermittelt. In seiner Ansprache erwies der Mettlacher Rathauschef Lothar Christ entsprechende Anerkennung für dessen mehr als 30 Jahre langes kommunalpolitisches Engagement in der Seegemeinde, davon fast 25 Jahre als „bodenständiger und mit der Heimat verwurzelter“ Bürgermeister sowie zuvor als Gemeinderatsmitglied und Beigeordneter. Insbesondere habe sich Christ in seiner Arbeit von den Bestrebungen nach mehr Chancengleichheit, mehr sozialer Gerechtigkeit und Sicherung der Daseinsvorsorge in der gesamten Gemeinde leiten lassen. In diesen Rahmen gehöre auch die Gründung der Losheimer Arbeitsmarkt-Initiative. Ein weiteres wichtiges Anliegen sei es dem scheidenden Bürgermeister jedoch auch gewesen, den Tourismus in Losheim Region voranzubringen. So blickten die Bürgermeister des Landkreises mit viel Respekt, Dankbarkeit und Anerkennung auf die gemeinsame Zeit zurück, wie Daniel Kiefer abschließend ausführte.
Nach der anschließenden Überreichung der Entlassungsurkunde an Lothar Christ durch den Ersten Beigeordneten Stefan Palm bekräftigte der Applaus der ca. 300 Gäste die Ausführungen der Rednerinnen und Redner und zollte dem künftigen Bürgermeister a.D., Lothar Christ, ebenfalls gebührend Respekt und Anerkennung.


Lothar Christ seinerseits nutzte in seiner Abschiedsrede die Gelegenheit, Dank zu sagen. Dank an seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die jahrelange kompetente und engagierte Unterstützung, Dank an alle ehrenamtlich Tätigen – sei es im Gemeinderat, im Ortsrat der Feuerwehr oder in den vielen Vereinen seiner Gemeinde, die mit ihrer Arbeit dazu betrügen, dass Leben in der Gemeinde herrsche. „Wir sind im Gemeinderat und in den Ortsteilen gut miteinander klar gekommen“, so Christs Resümee. Ebenso dankte er seinen Wegbegleitern aus der Landespolitik, beim Landkreis und aus der kommunalen Gemeinschaft im Saarland. Sein besonderer Dank galt jedoch auch seiner Familie, allen voran Gattin Barbara. In einer kurzen Bilanz zu seiner Dienstzeit stellte Lothar Christ auch den besonderen Status der Gemeinde als Wirtschafts-, Dienstleistungs-, und Tourismuszentrum heraus. Dabei brachte er auch die gute finanzielle Situation der Gemeinde zur Sprache. Man könne stolz sein, eine von nur zwei Kommunen im Saarland zu sein, die keine Kassenkredite benötigten. „Ein wichtiger Abschnitt meines Lebens geht zu Ende“, sah Christ seinem Ausscheiden aus dem Rathaus mit gemischten Gefühlen entgegen. Sei die Arbeit als Bürgermeister oft auch mit Stress verbunden gewesen, habe es aber auch ganz viele schöne Momente gegeben. Seinem Amtsnachfolger wünschte Christ Glück und eine gute Hand für das künftige Dienstgeschäft.


Sodann erfolgte die Vereidigung des neuen Bürgermeisters der Gemeinde Losheim am See, Helmut Harth, und Überreichung der Ernennungsurkunde mit Amtsantritt zum 1. Oktober durch den Ersten Beigeordneten.
In seiner Antrittsrede gab der neue Bürgermeister den Gästen einen kurzen Einblick in die Leitlinien und Zielsetzungen seiner künftigen Arbeit. Das große Vertrauen der Wähler - so Harth mit Blick auf seinen deutlichen Sieg bei der Direktwahl im Juni - betrachte er als Auftrag, seine Arbeit in den nächsten 10 Jahren richtig gut zu machen. Themen der Zeit wie Klimakrise, Migration oder Globalisierung der Wirtschaft und Digitalisierung machten auch vor der „schönsten Gemeinde des Saarlandes“ - wie Harth seine Kommune charakterisierte - nicht Halt. Es gelte, sich fit zu machen für diese Herausforderungen. Dabei stellte der neue Verwaltungschef Nachhaltigkeit als Schlüssel und Richtschnur seiner künftigen Arbeit in den Focus und betonte dabei:  „Wir müssen alle Entscheidungen der Zukunft daraufhin überprüfen, ob sie enkeltauglich sind“. Gerne stelle er sich dieser Aufgabe und fordere alle zur Teilnahme und entsprechenden Mitarbeit auf.


Musikalisch umrahmt und gestaltet wurde die Feierstunde durch die Blasmusik-Formation „brAss-Dur“  sowie  Martin Hermann, der  neben seinen Gesangsdarbietungen auch die Programmmoderation übernommen hatte.


Rechter Inhaltsbereich
Gemeinde Losheim am See © 2014