Ihr Klickweg: Losheim am See > Gemeinde > Presseinformation 
Inhaltsbereich

Bistro am Park der Vierjahreszeiten - Veranstaltungsprogramm 2014 vorgestellt

26.03.2014

Mehr als 170 Veranstaltungen in Losheim am See umfasst die 60-seitige vierfarbige Programmbroschüre, die Bürgermeister Lothar Christ in Anwesenheit der Sponsoren und Partner der Öffentlichkeit dieser Tage vorstellte.

Mit dem Programm im Jahr 2014, so Christ, will die Gemeinde Losheim am See den Garten, den Stausee und die Gesamtgemeinde touristisch noch breiter aufstellen und weitere Gästegruppen erschließen. Auch der geplante Wasserspielplatz soll neben den Neuerungen im Bereich der Minigolf-Anlage das Angebot noch attraktiver gestalten. Ob Workshops, Vorträge, Yoga oder Konzerte – das Jahresprogramm im und um den Park der Vierjahreszeiten am Losheimer Stausee bedient mit über 60 Veranstaltungen erneut eine breite Palette. Ein Teil dieser Veranstaltungen wird vom NABU-Landesverband organisiert. Weiterer Partner ist der Landesverband der Obst- und Gartenbauvereine. Sehr gut angenommen und deshalb weiter ausgebaut werden die Frühstücke im Garten, welche teilweise auch mit kulturellen Angeboten verbunden werden. Im Bistro bleiben auch dieses Jahr die ersten Freitage eines Monats für die Weinabende mit Kulturprogrammen und einer Kleinkunstreihe reserviert.

Für alle Naturverbundenen sei als weiterer Schwerpunkt die Bespielung der Traumschleifen mit 40 Wanderevents genannt. Von den geführten Wanderungen bis zum Saar-Hunsrück-Steig-Marathon, der Leserwanderung der Saarbrücker Zeitung bis hin zu einer kulinarischen Wanderung mit Menü auf der Garten-Wellness-Runde ist hier für jedermann etwas dabei.

Zentraler Bestandteil bleibt das Gartenfestival am See. Es soll in den nächsten Jahren zu einer überregional bekannten Marke ausgebaut werden. Mit diesem Konzept bündelt die Gemeinde zusammen mit den privaten Partnern die Erfahrungen aus 20 Jahren Kulturevents am See zu einem Gesamtkonzept, aus dem das Sommerfestival im Saarland entstehen kann. Mittelalterrock und Metal-Freunde werden dieses Jahr genauso auf ihre Kosten kommen, wie Klassikliebhaber und Fans der elektronischen Musik.

Die Konzertsaison startet in diesem Jahr mit dem Hexentanzfestival vom 1. bis zum 3. Mai, mit rund 3.000 Gästen aus ganz Deutschland. Mit Headliner wie Subway to Sally, Powerwolf und Eisregen gibt es ein starkes Angebot.

Am 21. Juni wird das Event-Gelände am See beim neuen Seaside-Festival Treffpunkt für die Anhänger der elektronischen Musikszene. Elektronic Beats auf drei Floors mit den besten DJ’s des Dreiländerecks Deutschland/Frankreich/Luxemburg.

Gleich am darauf folgenden Wochenende, am 28. und 29. Juni, folgt die Gartenmesse unter dem Titel „Kunsthandwerk, Garten und Genuss“ mit neuem Konzept. Kulinarische Genüsse der Regionalinitiative „Ebbes von Hei“, ein Kunsthandwerkermarkt und ein Markt mit regionalen Produkten.

Einer der Höhepunkte wird wieder das 18. Klassik Open-Air am Samstag, dem 12. Juli im Eventgelände am See. Star des Abends mit der Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern ist der Weltklasse Tenor Joseph Calleja.

Am Samstag, dem 26. Juli gastiert das Theater Trier mit dem Musical „Hair“ im Eventgelände.

Für den 13. und 14. September sieht der Veranstaltungskalender die 2. Auflage des spektakulären Mittelalter-Festivals mit großem Mittelalter-Dorf und Markt, sowie Reitershow, Wikingerschiffen und Ritterkämpfen vor.

Mit dem Motto „Dein Lauf - keine Gnade“ zieht ein neues sportliches Event in unsere Gemeinde ein. Am 20. September werden bei Mission Mudder, dem härtesten Lauf im Saarland, mehr als 1000 Teilnehmer erwartet, die sich der Herausforderung einer anspruchsvollen, mit spektakulären Hindernissen gespickten Strecke, stellen werden. Der Lauf bildet das Highlight für alle Sportbegeisterten und wird auch das Ende der Veranstaltungssaison einläuten.

Neben der Eisenbahnhalle ist seit dem vergangenen Jahr der umgebaute Saalbau eine attraktive Veranstaltungsstätte. Das Kulturzentrum Villa Fuchs veranstaltet in beiden Hallen interessante Events wie das Homburger Frauenkabarett, Anne Welte, Marcel Adam, The Kilkennys oder Lesungen im Rahmen des Literaturfestivals.

Für den Park der Vierjahreszeiten gibt es neben der vorgestellten Programmbroschüre noch die attraktive neue Gartenbroschüre des Netzwerks „Gärten ohne Grenzen“ und die Gästebroschüre, die vom NABU produziert wurde. Wegen der hohen Nachfrage wurde die Auflage der Programmbroschüre auf 25.000 erhöht. Sie ist erhältlich bei der Tourist-Info am See und im Bistro des Park der Vierjahreszeiten oder steht als PDF unter www.losheim.de zum Download verfügbar.

„Es ist ein umfangreiches Programm, das eine große Bandbreite umfasst und Angebote für alle Altersklassen beinhaltet“, hoffte denn auch Achim Laub vom Eigenbetrieb Touristik, Freizeit- und Kultur auf regen Besucherzuspruch. Auch die Vertreter der Sponsoren waren sich einig: Gerne unterstützen sie derartige Projekte, die die Gemeinde Losheim am See weiter nach vorne bringen. „Ein gelungenes Programm wie dieses und der bisherige Erfolg des Garten- und Veranstaltungsprojektes sind aber nur möglich durch das Zusammenwirken aller beteiligten Partner und die Unterstützung der Sponsoren“, bedankte sich der Bürgermeister gebührend bei den anwesenden Vertretern der Sponsoren und Projektpartner für deren Engagement. Als erfolgreiche Symbiose, in der sich Handel, Handwerk, Dienstleister und Tourismus gegenseitig bedingten und befürworteten, ließen sich hier für alle Beteiligten entsprechende „Win-Win“ Effekte erzielen.

 

 

 


Rechter Inhaltsbereich
Gemeinde Losheim am See © 2014