Suche
Unternavigation

Freizeitzentrum Stausee


Premiumwanderwege





 Rathaus Losheim

 Merziger Straße 3
 66679 Losheim am See

 Tel. 0 68 72 / 609 0
 Fax 0 68 72 / 609 180

 E-Mail: gemeinde(at)losheim.de

 Öffnungszeiten:

 Mo.         8:30 - 13:00
 Di. - Do.  8:30 - 12:00
 Do.       14:00 - 18:00
 Fr.           7:30 - 12:00
 Sa.          9:00 - 12:00 - 1. Sa. im Monat (Bürgerbüro und Zentrale)





Ihr Klickweg: Losheim am See 
Inhaltsbereich

AKTUELLE INFORMATIONEN DER GEMEINDE LOSHEIM AM SEE ZUM CORONA-VIRUS

Alle aktuellen Meldungen aus unserer Gemeinde zum Corona-Virus finden Sie zusammengefasst auf  dieser Seite!

pixabay.com

Wichtige Infos zu Ihrem Aufenthalt im Strandbad, SeeGarten und auf dem Wasserspielplatz

 

Tickets sind aufgrund der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen aktuell nur online über Ticket Regional buchbar https://www.ticket-regional.de/stage_2688.php?eventtimeID=505167 zu erhalten.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit ein Ticket über die Hotline von Ticket Regional zu bestellen Tel. 0651 9790777.

Bereits gekaufte Jahreskarten haben aufgrund der neuen Richtlinien keine Gültigkeit mehr. Das Geld wird Ihnen bei den Kollegen der Tourist-Information zurückerstattet. Auch Gutscheine können in diesem Jahr leider nicht eingelöst werden, behalten aber selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Bitte achten Sie vor Ort auf die Hinweisschilder zu den notwendigen Hygienemaßnahmen.

Öffnungszeiten Strandbad, SeeGarten und Wasserspielplatz:

Täglich von 11.00 - 19.00 Uhr

Nicht nutzbar sind die Umkleidekabinen und Duschen im Innenbereich, die Wasserrutsche und die Sprungplattform im Strandbad.

 

 


Kundentermine im Rathaus nach telefonischer Absprache möglich

Im Bürgerdienstleistungszentrum/ Rathaus können bis auf Weiteres nur nach telefonischer Absprache unter Tel. 06872 609-0 Kundentermine vereinbart werden.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den einzelnen Fachbereichen erreichen Sie ebenfalls telefonisch, um konkrete Anliegen persönlich zu besprechen und Termine zu vereinbaren. Eine Telefonliste finden Sie auf dieser Webseite unter Rathaus >>Zuständigkeiten.


Der Erste Beigeordnete informiert: Vereinshilfen können ab 6. Juli beantragt werden

Mit dem Zukunftspaket Saar, einem Nachtragshaushalt in Höhe von 2,1 Milliarden Euro, investiert das Saarland in die Zukunft des Landes. In unserer Landesgeschichte wurde noch nie eine solche Summe mobilisiert, um unsere Wirtschaft und unser Gemeinwesen zu erhalten und zu stärken.

Unsere saarländischen Vereine schaffen Gemeinschaft in unseren Dörfern, Städten und in unserem Land. Sie übernehmen eine Vielzahl sportlicher, kultureller, politischer, sozialer und gemeinnütziger Aufgaben. Ihre Tätigkeit war in der Corona-Krise, insbesondere während der Ausgangsbeschränkung weitestgehend lahmgelegt. Unsere Vereine sind Grundpfeiler für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land und verdienen daher einen besonderen Schutz.

Aus diesem Grund hat die saarländische Landesregierung im Nachtragshaushalt alles in allem mehr als 9,7 Millionen Euro für Vereinshilfen eingestellt. Im Rahmen einer Kabinettssitzung hat die Landesregierung das entsprechende Programm „Vereint helfen: Vereinshilfe Saarland“ verabschiedet.

Dieses Programm sieht für steuerlich anerkannte gemeinnützige Vereine zwei unterschiedliche Arten von Vereinshilfen vor, zwischen denen der jeweilige Verein auswählen kann:

Pauschale Unterstützungszahlung

Die schnelle und unkomplizierte Finanzhilfe ist gestaffelt und abhängig von der Mitgliederstärke: Vereine bis 100 Mitglieder erhalten 1.500 Euro, Vereine mit 101 bis 300 Mitgliedern 2.000 Euro, Vereine von 301 bis 700 Mitgliedern 2.500 Euro, Vereine ab 701 Mitgliedern 3.000 Euro.

Einzelfallbezogene Liquiditätshilfen für besonders betroffene Vereine

Für in ihrer Existenz bedrohte Vereine kann über den Pauschalsatz hinausgehende Liquiditätshilfe gewährt werden. Deren Höhe ist abhängig von der Höhe des entstandenen Schadens und dabei auf den Maximalbetrag von 10.000 Euro beschränkt.

Alle weiteren Einzelheiten zum Programm und das entsprechende Antragsformular erhalten Sie ab Montag, den 6. Juli, unter dem folgenden Link: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.corona.saarland/Vereinshilfe.

Für weitere Fragen und Hilfen steht Ihnen ebenfalls Frau Monika Priesnitz von der Gemeindeverwaltung zur Verfügung. (Tel. 06872/609119, MPriesnitz@losheim.de)


Elterninformationen zum eingeschränkten Kita-Regelbetrieb und der Erhebung der Elternbeiträge

Mit der Ausweitung der Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb freuen wir uns, dass wir allen Kindern ab 15.06.2020 in den kommunalen Kitas der Gemeinde Losheim einen eingeschränkten Besuch in der Kita wieder ermöglichen können.

Nachfolgend finden Sie wichtige Elterninformationen:

Leitet Herunterladen der Datei einSchreiben der Bildungsministerin

Leitet Herunterladen der Datei einEmpfehlungen zum Infektionsschutz in Kitas

Leitet Herunterladen der Datei einElterninformation eingeschränkter Regelbetrieb

 

 


Verordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 29.05.2020

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (29. Mai 2020) eine neue Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die am 1. Juni in Kraft tritt und vorerst bis einschließlich 14. Juni 2020 gilt. Dies teilte die Staatskanzlei in einer Pressemitteilung mit. Diese ermöglicht unter anderem die Öffnung weiterer Einrichtungen und sieht Erleichterungen bei den Kontaktbeschränkungen vor. Darüber hinaus schafft die Verordnung mit entsprechenden Stufenplänen auch eine Perspektive für verschiedene Bereiche, die noch nicht bzw. nur unter Einschränkungen den Betrieb aufgenommen haben. So können zum Beispiel Freibäder, Strandbäder und Hallenbäder ab dem 8. Juni 2020 unter Auflagen öffnen. Ebenso wird eine Perspektive aufgezeigt für die Durchführung von Veranstaltungen bis zu einer Personenzahl von 50 (in Räumen) bzw. 100 Personen (im Freien). Ab dem 8. Juni nehmen zudem die Kindertageseinrichtungen den Regelbetrieb wieder auf, der zunächst noch Einschränkungen unterliegen kann.

Die Gemeinde Losheim am See erarbeitet derzeit ein Sicherheits- und Hygienekonzept für die Aufnahme der Badesaison am Losheimer Stausee.

Die neue Verordnung finden Sie hier als Leitet Herunterladen der Datei einDownload.


Hygieneplan der Landesregierung für Gastronomie und Beherbergungsstätten

In Zusammenarbeit mit dem DEHOGA Saar und der Gewerkschaft NGG, Region Saar, haben Wirtschaftsministerium, Verbraucherschutzministerium und Gesundheitsministerium Hygieneregeln erarbeitet, um das Infektionsrisiko in saarländischen Hotels und Gaststätten zu minimieren, wenn diese ab 18. Mai wieder öffnen dürfen. 

Wie aus einer Pressemitteilung der Ministerien hervorgeht, müssen die allgemeinen Vorgaben des Lebensmittel - Hygienepakets, die bereits in den Leitlinien der Lebensmittelbrache und den Eigenkontrollkonzepten der Betriebe implementiert sind, weiterhin beachtet werden. Die rechtlich festgelegte „Gute Hygienepraxis“ enthält das Prinzip des Schutzes der Lebensmittel vor jeglicher nachteiliger Beeinflussung. Unter der Einhaltung dieser Vorgaben sollte die sichere Abgabe von Lebensmitteln durch Gastronomiebetriebe gewährleistet sein.>

Die Handreichung für Gastronomie und Beherbergung mit Hygiene- und Schutzmaßnahmen finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier.


Entlastung der Eltern von Kindergarten-Kindern in der Corona-Krise

Der Kultur- und Bildungsausschuss der Gemeinde Losheim am See hat bei seiner Sitzung am 05.05.2020 über die finanzielle Entlastung für die Zeit der Kita-Schließungen beraten. Angedacht ist, dass allen Erziehungsberechtigten, die in der Gemeinde Losheim am See leben und deren Kind eine Kindertageseinrichtung im Gemeindegebiet besucht, die Elternbeiträge für den Monat März erstattet werden. Diese neue Vorgehensweise wird der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung am 28. Mai 2020 beraten. Damit würde die Gemeinde Losheim am See sogar einen Schritt weiter gehen als die Landesregierung, die finanzielle Entlastungen für Eltern für die Monate April und Mai beschlossen hatte. Insgesamt stellt der Gemeinderat hierfür Haushaltsmittel von rd. 90.000 €  bereit.

Eltern, deren Kind eine kirchliche Einrichtung besucht, werden dieser Tage von den Einrichtungen per E-Mail oder Brief über die Möglichkeit der Beantragung informiert.  

Für Rückfragen steht Ihnen die Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung.


Wassersportsaison am Losheimer Stausee ab sofort ausgesetzt

Aufgrund der aktuellen Situation ist ab sofort am Losheimer Stausee auch die Wassersportsaison bis auf Weiteres ausgesetzt.


Wertstoffzentrum ab 20. April 2020 wieder geöffnet

 

Das Wertstoffzentrum Losheim am See eröffnet am Montag, 20.04.2020, wieder zu den regulären Öffnungszeiten.

Um den geordneten Ablauf sicherzustellen und die Abstandsregeln im Zusammenhang mit der Coronapandemie einzuhalten, sind folgende Verhaltensregeln einzuhalten:

- Anlieferung nur mit Fahrzeug.

- Es werden nur haushaltsübliche Mengen angenommen.

- Die Abfallfraktionen sind getrennt im Kofferraum / Anhänger anzuliefern, damit sich die Annahme nicht unnötig verzögert.

- Während der Abfallkontrolle durch die Angestellten bleibt der Anlieferer im Auto sitzen.

- Nach der Erfassung kann der Kunde, wenn er kostenpflichtigen Abfall angeliefert hat, im Büro bezahlen.

- Es ist grundsätzlich selbst abzuladen.

 

Grünschnittsammelanlage weiterhin geschlossen

Die Grünschnittsammelanlage in Niederlosheim ist wegen einer Umbaumaßnahme weiterhin bis voraussichtlich Ende Mai geschlossen.

Kleine Mengen (bis 0,5 m³) an Grünschnitt können ab Montag, 20.04.2020 beim Wertstoffzentrum Losheim am See (Bahnhofstr. 39) abgegeben werden.


ÖPNV-Angebot in Losheim am See 2020

 

Nachdem ab März durch Corona der öffentliche Personennahverkehr fast nahezu ganz zum Erliegen kam, scheint sich allmählich wieder eine Normalisierung abzuzeichnen. Seit dem 4.5.20 verkehren Bus und Bahn im Saarland wieder größtenteils nach dem Regelfahrplan. Es gelten allerdings die entsprechenden Schutz- und Hygieneauflagen. Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung ist für alle Personen ab Vollendung der 6. Lebensjahres bei der Nutzung des ÖPNV verpflichtend. 

 

 


Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen Corona-Verordnung

Mit der am 31.03.2020 in Kraft getretenen „Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Saarland” können nun zweifelsfrei Verstöße gegen die Bestimmungen dieser Verordnung als Ordnungswidrigkeiten verfolgt und geahndet werden. Bei einer Zuwiderhandlung kann sogar die Strafverfolgung drohen.

Zuständig für den Vollzug der Vorschriften sind wie bisher die Ortspolizeibehörden in den Kommunen. Die Landkreise und der Regionalverband Saarbrücken werden die entsprechenden Bußgeldbescheide erlassen.

Den "Corona-Bußgeldkatalog" im Überblick finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier.


Pressemitteilung des Bürgermeisters zum Coronavirus vom 12.03.2020

Angesichts der Ausbreitung des sogenannten Coronavirus (SARS-CoV-2) haben die Gesundheitsbehörden des Saarlandes und der Landkreise entsprechende Vorkehrungen getroffen. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es im Saarland 22 bestätigte Covid-19-Fälle, drei davon in der Gemeinde Beckingen, wie der Landkreis Merzig-Wadern in einer Pressemitteilung am 12. März mitteilte. Der Landkreis steht in engem Kontakt mit dem saarländischen Gesundheitsministerium und wird regelmäßig über die Lage informieren. „Wir beobachten die Infektionszahlen im Landkreis sehr genau und bereiten uns auf eine mögliche weitere Ausbreitung vor“, wird Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich in einer Presseerklärung zitiert. „Wir sind gut aufgestellt und in der Lage, schnell die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen. Wir sollten weiterhin in der Bevölkerung besonnen bleiben und jede Panik vermeiden.“

Wie die saarländische Landesregierung am vergangenen Mittwoch mitteilte, sind alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern bis auf Weiteres untersagt, um der Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken. Der Landkreis Merzig-Wadern schließt sich dieser Regelung mit sofortiger Wirkung an. In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises treten zudem weitere vorbeugende Maßnahmen in allen Kommunen in Kraft. Alle Veranstaltungen bis einschließlich 26. April 2020, die in geschlossenen Räumen stattfinden und zu denen öffentlich eingeladen wurde, sind unabhängig von der Teilnehmerzahl abzusagen. Bei Freiluft-Veranstaltungen, wie beispielsweise Fußballspiele, erfolgt eine schnellstmögliche Klärung durch den Landkreis. Interne Mitgliederversammlungen oder beispielsweise Elternabende mit geringer Teilnehmerzahl können zum derzeitigen Stand weiterhin stattfinden.

 

„Ich appelliere an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, in den kommenden Tagen und Wochen nur an absolut notwendigen Zusammenkünften teilzunehmen. Es geht nicht darum, angesichts der aktuellen Infektionszahlen in Panik zu verfallen oder in die Privatsphäre des Einzelnen einzugreifen. Wir möchten in dieser Zeit ein Zeichen als Solidargesellschaft setzen und durch unsere präventiven Maßnahmen jene Menschen vor einem erhöhten Infektionsrisiko schützen, die aufgrund von Vorerkrankungen oder anderen körperlichen Voraussetzungen zu einer besonders gefährdeten Gruppe zählen,“ erklärt Bürgermeister Helmut Harth. „Die Gemeinde Losheim am See verzichtet dementsprechend auf alle öffentlichen Veranstaltungen bis einschließlich 26. April. Unter anderem müssen wir die gemeindeeigenen Veranstaltungen „Frühlingserwachen“ sowie den regionalen Genussmarkt „Cirque des Gourmets“ absagen. Beide Veranstaltungen werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Darüber hinaus sind jedoch auch viele andere Veranstaltungen in Losheim am See betroffen. Wir suchen das Gespräch mit allen Beteiligten und stehen in ständigem Austausch mit dem Landkreis sowie unseren benachbarten Kommunen. Auf unserer Internetseite informieren wir über alle abgesagten Veranstaltungen und bitten um das Verständnis der Bevölkerung.“

 

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat zur Information der Bevölkerung eine Themenseite eingerichtet. Diese bietet Kontakte, Links und Downloads zum Thema SARS-CoV-2 und Covid-19 und informiert zur aktuellen Entwicklung im Saarland. Der Landkreis Merzig-Wadern veröffentlicht zudem folgende Handlungsempfehlungen: Wer befürchtet, mit dem neuen Coronavirus infiziert zu sein, wird dringend gebeten, zunächst telefonisch mit dem behandelnden Arzt (Hausarzt) Kontakt aufzunehmen, um den Verdacht und das weitere Vorgehen in einem Telefongespräch abzuklären. Außerhalb der Sprechzeiten des Hausarztes ist der kassenärztliche Notdienst unter der Rufnummer 116 117 erreichbar. Nur bei schwerwiegenden Krankheitssymptomen ist der Rettungsdienst 112, unter Angabe der Verdachtsdiagnose zu rufen. Auf keinen Fall sollten von den Betroffenen direkt Arztpraxen oder Notfallaufnahmen von Krankenhäusern aufgesucht werden. Hierdurch soll eine mögliche Übertragung auf weitere Personen vermieden werden. Als Verdachtspersonen gelten Personen mit Atemwegssymptomen, die in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einem COVID-19 Erkrankten hatten.

Zu den Risikogebieten zählen aktuell Italien, Iran, China, Südkorea sowie in Frankreich die Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne). Besonders betroffene Gebiete in Deutschland befinden sich im Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen). Ansonsten sollten Rückkehrer aus Risikogebieten nach Möglichkeit für zwei Wochen zu Hause bleiben und unnötige Kontakte zu Mitmenschen, insbesondere Veranstaltungen, ÖPNV etc. meiden.

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat eine Telefon-Hotline für Fragen zum Corona-Virus eingerichtet. Bürgerinnen und Bürger können sich werktags zwischen 9 und 15 Uhr unter der Telefonnummer (0681) 501-4422 melden. Fragen können auch per E-Mail an die Adresse lagezentrum(at)soziales.saarland.de gerichtet werden.

Weitere Informationen stehen außerdem über die Internetseite www.corona.saarland.de oder über die Webseite des Robert-Koch-Instituts zum Corona-Virus zur Verfügung. Das Robert Koch-Institut bietet außerdem unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.rki.de eine Spezialseite an, auf der die Risikobewertung der Covid-19-Krankheit permanent aktualisiert wird. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat einen weitreichenden Frage-Antwort-Katalog zum neuartigen Coronavirus erstellt. Dieser ist online unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bzga.de verfügbar und informiert Bürgerinnen und Bürger über alle Aspekte von SARS-CoV-2 und Covid-19.

 

Um die Auswirkungen auf die saarländische Wirtschaft einzudämmen und Soforthilfen anzubieten, hat die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zudem einen 10-Punkte-Plan vorgestellt. Dazu zählen laut einer aktuellen Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums Informations- und Beratungsangebote für Unternehmen ebenso wie schnell verfügbare Liquiditätshilfen und Bürgschaften für Unternehmen mit kurzfristigen corona-bedingten Schwierigkeiten. Auf Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.saarland.de wird der Maßnahmenkatalog vorgestellt und Notrufportal „Wirtschaft Covid-19“ eingerichtet, das täglich zwischen 9 und 18 Uhr unter der Telefonnummer (0681) 501-4433  oder per E-Mail corona(at)wirtschaft.saarland.de erreichbar ist.

 

Für Rückfragen:

Monika Priesnitz, Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Vereinsmanagement

MPriesnitz(at)losheim.de, Tel. 06872 609 119


Verkehrsbefragung Losheim 2019 - Ergebnisse

Im Frühjahr 2019 führte die Gemeinde eine Bürgerbefragung zum Thema "Verkehr in Losheim am See" durch. Gefragt wurde nach der Installation von stationären Blitzern und Verkehrskontrollen. Darüber hinaus konnten Beschwerden und Verbesserungsvorschläge genannt werden. Insgesamt wurden 300 ausgefüllte Fragebögen abgegeben.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse hier

 

 



Losheimer Familienkarte


Müllabfuhrtermine 2020

Hier finden Sie die neuen Termine:

Öffnet externen Link in neuem FensterAbfuhrtermine der Gemeinde Losheim am See

 

 


Nachtbus Jugendtaxi BOB im Hochwald

weitere Informationen Nachtbus    Jugendtaxi    SaarBOB


Mitfahrzentralen - Fahrgemeinschaften

Geld sparen, die Umwelt schonen - Saarland-Pendlerportal - Die neue kostenlose Kontaktbörse für Fahrgemeinschaften im Saarland

Link zu den anderen Portalen für Mitfahrgelegenheiten



Offizielle Einweihung des neuen Partnerschaftsschildes durch die Bürgermeister Jean Desessart (4.v.l.) und Lothar Christ (5.v.r.) im Beisein offizieller Vertreter des Gemeinderates und der Regionalrätin Ann-Sophie Fontaine (3.v.r.) sowie  des Abgeordneten Pierre Vattin (2.v.r.). Mit im Bild auch Hans-Peter Steuer, Vors. Partnerschaftsverein Losheim (1.v.l.) und der künftige  Bürgermeister von Losheim, Helmut Harth (2.v.l).
09. Oktober 2019 | Losheimer Delegation reiste zu den Jubiläumsfeierlichkeiten in die...


14. Juni 2019 | Der Radverkehr in der Freizeit und im Alltag bietet in der Gemeinde...


13. Juni 2019 | im Jubiläumsjahr des SeeGartens


aktueller Stand Breitband-Versorgung Leitet Herunterladen der Datei einaktuell


Breitband - NGA-Netzausbau-Saar bis Ende 2018

Der Deutschen Telekom obliegt u.a. der Ausbau des Landkreises-Merzig-Wadern. In Losheim soll in den noch unterversorgten Gebieten bis spätestens Ende 2018 der Breitbandausbau mit Bandbreiten von mindetsens 50 MB/s fertig gestellt sein. Über den aktuellen Stand des Ausbaus der Telekom kann sich jederzeit auf der Öffnet externen Link in neuem Fensterfolgenden Seite informiert werden (nähere Infos).


Flüchtlingshilfe Losheim


Rechter Inhaltsbereich

AKTUELLE INFORMATIONEN DER GEMEINDE LOSHEIM AM SEE ZUM CORONA-VIRUS

Alle aktuellen Meldungen aus unserer Gemeinde zum Corona-Virus finden Sie zusammengefasst auf  dieser Seite!

pixabay.com

Wichtige Infos zu Ihrem Aufenthalt im Strandbad, SeeGarten und auf dem Wasserspielplatz

 

Tickets sind aufgrund der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen aktuell nur online über Ticket Regional buchbar https://www.ticket-regional.de/stage_2688.php?eventtimeID=505167 zu erhalten.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit ein Ticket über die Hotline von Ticket Regional zu bestellen Tel. 0651 9790777.

Bereits gekaufte Jahreskarten haben aufgrund der neuen Richtlinien keine Gültigkeit mehr. Das Geld wird Ihnen bei den Kollegen der Tourist-Information zurückerstattet. Auch Gutscheine können in diesem Jahr leider nicht eingelöst werden, behalten aber selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Bitte achten Sie vor Ort auf die Hinweisschilder zu den notwendigen Hygienemaßnahmen.

Öffnungszeiten Strandbad, SeeGarten und Wasserspielplatz:

Täglich von 11.00 - 19.00 Uhr

Nicht nutzbar sind die Umkleidekabinen und Duschen im Innenbereich, die Wasserrutsche und die Sprungplattform im Strandbad.

 

 


Kundentermine im Rathaus nach telefonischer Absprache möglich

Im Bürgerdienstleistungszentrum/ Rathaus können bis auf Weiteres nur nach telefonischer Absprache unter Tel. 06872 609-0 Kundentermine vereinbart werden.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den einzelnen Fachbereichen erreichen Sie ebenfalls telefonisch, um konkrete Anliegen persönlich zu besprechen und Termine zu vereinbaren. Eine Telefonliste finden Sie auf dieser Webseite unter Rathaus >>Zuständigkeiten.


Der Erste Beigeordnete informiert: Vereinshilfen können ab 6. Juli beantragt werden

Mit dem Zukunftspaket Saar, einem Nachtragshaushalt in Höhe von 2,1 Milliarden Euro, investiert das Saarland in die Zukunft des Landes. In unserer Landesgeschichte wurde noch nie eine solche Summe mobilisiert, um unsere Wirtschaft und unser Gemeinwesen zu erhalten und zu stärken.

Unsere saarländischen Vereine schaffen Gemeinschaft in unseren Dörfern, Städten und in unserem Land. Sie übernehmen eine Vielzahl sportlicher, kultureller, politischer, sozialer und gemeinnütziger Aufgaben. Ihre Tätigkeit war in der Corona-Krise, insbesondere während der Ausgangsbeschränkung weitestgehend lahmgelegt. Unsere Vereine sind Grundpfeiler für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land und verdienen daher einen besonderen Schutz.

Aus diesem Grund hat die saarländische Landesregierung im Nachtragshaushalt alles in allem mehr als 9,7 Millionen Euro für Vereinshilfen eingestellt. Im Rahmen einer Kabinettssitzung hat die Landesregierung das entsprechende Programm „Vereint helfen: Vereinshilfe Saarland“ verabschiedet.

Dieses Programm sieht für steuerlich anerkannte gemeinnützige Vereine zwei unterschiedliche Arten von Vereinshilfen vor, zwischen denen der jeweilige Verein auswählen kann:

Pauschale Unterstützungszahlung

Die schnelle und unkomplizierte Finanzhilfe ist gestaffelt und abhängig von der Mitgliederstärke: Vereine bis 100 Mitglieder erhalten 1.500 Euro, Vereine mit 101 bis 300 Mitgliedern 2.000 Euro, Vereine von 301 bis 700 Mitgliedern 2.500 Euro, Vereine ab 701 Mitgliedern 3.000 Euro.

Einzelfallbezogene Liquiditätshilfen für besonders betroffene Vereine

Für in ihrer Existenz bedrohte Vereine kann über den Pauschalsatz hinausgehende Liquiditätshilfe gewährt werden. Deren Höhe ist abhängig von der Höhe des entstandenen Schadens und dabei auf den Maximalbetrag von 10.000 Euro beschränkt.

Alle weiteren Einzelheiten zum Programm und das entsprechende Antragsformular erhalten Sie ab Montag, den 6. Juli, unter dem folgenden Link: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.corona.saarland/Vereinshilfe.

Für weitere Fragen und Hilfen steht Ihnen ebenfalls Frau Monika Priesnitz von der Gemeindeverwaltung zur Verfügung. (Tel. 06872/609119, MPriesnitz@losheim.de)


Elterninformationen zum eingeschränkten Kita-Regelbetrieb und der Erhebung der Elternbeiträge

Mit der Ausweitung der Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb freuen wir uns, dass wir allen Kindern ab 15.06.2020 in den kommunalen Kitas der Gemeinde Losheim einen eingeschränkten Besuch in der Kita wieder ermöglichen können.

Nachfolgend finden Sie wichtige Elterninformationen:

Leitet Herunterladen der Datei einSchreiben der Bildungsministerin

Leitet Herunterladen der Datei einEmpfehlungen zum Infektionsschutz in Kitas

Leitet Herunterladen der Datei einElterninformation eingeschränkter Regelbetrieb

 

 


Verordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 29.05.2020

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (29. Mai 2020) eine neue Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die am 1. Juni in Kraft tritt und vorerst bis einschließlich 14. Juni 2020 gilt. Dies teilte die Staatskanzlei in einer Pressemitteilung mit. Diese ermöglicht unter anderem die Öffnung weiterer Einrichtungen und sieht Erleichterungen bei den Kontaktbeschränkungen vor. Darüber hinaus schafft die Verordnung mit entsprechenden Stufenplänen auch eine Perspektive für verschiedene Bereiche, die noch nicht bzw. nur unter Einschränkungen den Betrieb aufgenommen haben. So können zum Beispiel Freibäder, Strandbäder und Hallenbäder ab dem 8. Juni 2020 unter Auflagen öffnen. Ebenso wird eine Perspektive aufgezeigt für die Durchführung von Veranstaltungen bis zu einer Personenzahl von 50 (in Räumen) bzw. 100 Personen (im Freien). Ab dem 8. Juni nehmen zudem die Kindertageseinrichtungen den Regelbetrieb wieder auf, der zunächst noch Einschränkungen unterliegen kann.

Die Gemeinde Losheim am See erarbeitet derzeit ein Sicherheits- und Hygienekonzept für die Aufnahme der Badesaison am Losheimer Stausee.

Die neue Verordnung finden Sie hier als Leitet Herunterladen der Datei einDownload.


Hygieneplan der Landesregierung für Gastronomie und Beherbergungsstätten

In Zusammenarbeit mit dem DEHOGA Saar und der Gewerkschaft NGG, Region Saar, haben Wirtschaftsministerium, Verbraucherschutzministerium und Gesundheitsministerium Hygieneregeln erarbeitet, um das Infektionsrisiko in saarländischen Hotels und Gaststätten zu minimieren, wenn diese ab 18. Mai wieder öffnen dürfen. 

Wie aus einer Pressemitteilung der Ministerien hervorgeht, müssen die allgemeinen Vorgaben des Lebensmittel - Hygienepakets, die bereits in den Leitlinien der Lebensmittelbrache und den Eigenkontrollkonzepten der Betriebe implementiert sind, weiterhin beachtet werden. Die rechtlich festgelegte „Gute Hygienepraxis“ enthält das Prinzip des Schutzes der Lebensmittel vor jeglicher nachteiliger Beeinflussung. Unter der Einhaltung dieser Vorgaben sollte die sichere Abgabe von Lebensmitteln durch Gastronomiebetriebe gewährleistet sein.>

Die Handreichung für Gastronomie und Beherbergung mit Hygiene- und Schutzmaßnahmen finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier.


Entlastung der Eltern von Kindergarten-Kindern in der Corona-Krise

Der Kultur- und Bildungsausschuss der Gemeinde Losheim am See hat bei seiner Sitzung am 05.05.2020 über die finanzielle Entlastung für die Zeit der Kita-Schließungen beraten. Angedacht ist, dass allen Erziehungsberechtigten, die in der Gemeinde Losheim am See leben und deren Kind eine Kindertageseinrichtung im Gemeindegebiet besucht, die Elternbeiträge für den Monat März erstattet werden. Diese neue Vorgehensweise wird der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung am 28. Mai 2020 beraten. Damit würde die Gemeinde Losheim am See sogar einen Schritt weiter gehen als die Landesregierung, die finanzielle Entlastungen für Eltern für die Monate April und Mai beschlossen hatte. Insgesamt stellt der Gemeinderat hierfür Haushaltsmittel von rd. 90.000 €  bereit.

Eltern, deren Kind eine kirchliche Einrichtung besucht, werden dieser Tage von den Einrichtungen per E-Mail oder Brief über die Möglichkeit der Beantragung informiert.  

Für Rückfragen steht Ihnen die Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung.


Wassersportsaison am Losheimer Stausee ab sofort ausgesetzt

Aufgrund der aktuellen Situation ist ab sofort am Losheimer Stausee auch die Wassersportsaison bis auf Weiteres ausgesetzt.


Wertstoffzentrum ab 20. April 2020 wieder geöffnet

 

Das Wertstoffzentrum Losheim am See eröffnet am Montag, 20.04.2020, wieder zu den regulären Öffnungszeiten.

Um den geordneten Ablauf sicherzustellen und die Abstandsregeln im Zusammenhang mit der Coronapandemie einzuhalten, sind folgende Verhaltensregeln einzuhalten:

- Anlieferung nur mit Fahrzeug.

- Es werden nur haushaltsübliche Mengen angenommen.

- Die Abfallfraktionen sind getrennt im Kofferraum / Anhänger anzuliefern, damit sich die Annahme nicht unnötig verzögert.

- Während der Abfallkontrolle durch die Angestellten bleibt der Anlieferer im Auto sitzen.

- Nach der Erfassung kann der Kunde, wenn er kostenpflichtigen Abfall angeliefert hat, im Büro bezahlen.

- Es ist grundsätzlich selbst abzuladen.

 

Grünschnittsammelanlage weiterhin geschlossen

Die Grünschnittsammelanlage in Niederlosheim ist wegen einer Umbaumaßnahme weiterhin bis voraussichtlich Ende Mai geschlossen.

Kleine Mengen (bis 0,5 m³) an Grünschnitt können ab Montag, 20.04.2020 beim Wertstoffzentrum Losheim am See (Bahnhofstr. 39) abgegeben werden.


ÖPNV-Angebot in Losheim am See 2020

 

Nachdem ab März durch Corona der öffentliche Personennahverkehr fast nahezu ganz zum Erliegen kam, scheint sich allmählich wieder eine Normalisierung abzuzeichnen. Seit dem 4.5.20 verkehren Bus und Bahn im Saarland wieder größtenteils nach dem Regelfahrplan. Es gelten allerdings die entsprechenden Schutz- und Hygieneauflagen. Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung ist für alle Personen ab Vollendung der 6. Lebensjahres bei der Nutzung des ÖPNV verpflichtend. 

 

 


Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen Corona-Verordnung

Mit der am 31.03.2020 in Kraft getretenen „Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Saarland” können nun zweifelsfrei Verstöße gegen die Bestimmungen dieser Verordnung als Ordnungswidrigkeiten verfolgt und geahndet werden. Bei einer Zuwiderhandlung kann sogar die Strafverfolgung drohen.

Zuständig für den Vollzug der Vorschriften sind wie bisher die Ortspolizeibehörden in den Kommunen. Die Landkreise und der Regionalverband Saarbrücken werden die entsprechenden Bußgeldbescheide erlassen.

Den "Corona-Bußgeldkatalog" im Überblick finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier.


Pressemitteilung des Bürgermeisters zum Coronavirus vom 12.03.2020

Angesichts der Ausbreitung des sogenannten Coronavirus (SARS-CoV-2) haben die Gesundheitsbehörden des Saarlandes und der Landkreise entsprechende Vorkehrungen getroffen. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es im Saarland 22 bestätigte Covid-19-Fälle, drei davon in der Gemeinde Beckingen, wie der Landkreis Merzig-Wadern in einer Pressemitteilung am 12. März mitteilte. Der Landkreis steht in engem Kontakt mit dem saarländischen Gesundheitsministerium und wird regelmäßig über die Lage informieren. „Wir beobachten die Infektionszahlen im Landkreis sehr genau und bereiten uns auf eine mögliche weitere Ausbreitung vor“, wird Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich in einer Presseerklärung zitiert. „Wir sind gut aufgestellt und in der Lage, schnell die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen. Wir sollten weiterhin in der Bevölkerung besonnen bleiben und jede Panik vermeiden.“

Wie die saarländische Landesregierung am vergangenen Mittwoch mitteilte, sind alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern bis auf Weiteres untersagt, um der Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken. Der Landkreis Merzig-Wadern schließt sich dieser Regelung mit sofortiger Wirkung an. In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises treten zudem weitere vorbeugende Maßnahmen in allen Kommunen in Kraft. Alle Veranstaltungen bis einschließlich 26. April 2020, die in geschlossenen Räumen stattfinden und zu denen öffentlich eingeladen wurde, sind unabhängig von der Teilnehmerzahl abzusagen. Bei Freiluft-Veranstaltungen, wie beispielsweise Fußballspiele, erfolgt eine schnellstmögliche Klärung durch den Landkreis. Interne Mitgliederversammlungen oder beispielsweise Elternabende mit geringer Teilnehmerzahl können zum derzeitigen Stand weiterhin stattfinden.

 

„Ich appelliere an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, in den kommenden Tagen und Wochen nur an absolut notwendigen Zusammenkünften teilzunehmen. Es geht nicht darum, angesichts der aktuellen Infektionszahlen in Panik zu verfallen oder in die Privatsphäre des Einzelnen einzugreifen. Wir möchten in dieser Zeit ein Zeichen als Solidargesellschaft setzen und durch unsere präventiven Maßnahmen jene Menschen vor einem erhöhten Infektionsrisiko schützen, die aufgrund von Vorerkrankungen oder anderen körperlichen Voraussetzungen zu einer besonders gefährdeten Gruppe zählen,“ erklärt Bürgermeister Helmut Harth. „Die Gemeinde Losheim am See verzichtet dementsprechend auf alle öffentlichen Veranstaltungen bis einschließlich 26. April. Unter anderem müssen wir die gemeindeeigenen Veranstaltungen „Frühlingserwachen“ sowie den regionalen Genussmarkt „Cirque des Gourmets“ absagen. Beide Veranstaltungen werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Darüber hinaus sind jedoch auch viele andere Veranstaltungen in Losheim am See betroffen. Wir suchen das Gespräch mit allen Beteiligten und stehen in ständigem Austausch mit dem Landkreis sowie unseren benachbarten Kommunen. Auf unserer Internetseite informieren wir über alle abgesagten Veranstaltungen und bitten um das Verständnis der Bevölkerung.“

 

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat zur Information der Bevölkerung eine Themenseite eingerichtet. Diese bietet Kontakte, Links und Downloads zum Thema SARS-CoV-2 und Covid-19 und informiert zur aktuellen Entwicklung im Saarland. Der Landkreis Merzig-Wadern veröffentlicht zudem folgende Handlungsempfehlungen: Wer befürchtet, mit dem neuen Coronavirus infiziert zu sein, wird dringend gebeten, zunächst telefonisch mit dem behandelnden Arzt (Hausarzt) Kontakt aufzunehmen, um den Verdacht und das weitere Vorgehen in einem Telefongespräch abzuklären. Außerhalb der Sprechzeiten des Hausarztes ist der kassenärztliche Notdienst unter der Rufnummer 116 117 erreichbar. Nur bei schwerwiegenden Krankheitssymptomen ist der Rettungsdienst 112, unter Angabe der Verdachtsdiagnose zu rufen. Auf keinen Fall sollten von den Betroffenen direkt Arztpraxen oder Notfallaufnahmen von Krankenhäusern aufgesucht werden. Hierdurch soll eine mögliche Übertragung auf weitere Personen vermieden werden. Als Verdachtspersonen gelten Personen mit Atemwegssymptomen, die in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einem COVID-19 Erkrankten hatten.

Zu den Risikogebieten zählen aktuell Italien, Iran, China, Südkorea sowie in Frankreich die Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne). Besonders betroffene Gebiete in Deutschland befinden sich im Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen). Ansonsten sollten Rückkehrer aus Risikogebieten nach Möglichkeit für zwei Wochen zu Hause bleiben und unnötige Kontakte zu Mitmenschen, insbesondere Veranstaltungen, ÖPNV etc. meiden.

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat eine Telefon-Hotline für Fragen zum Corona-Virus eingerichtet. Bürgerinnen und Bürger können sich werktags zwischen 9 und 15 Uhr unter der Telefonnummer (0681) 501-4422 melden. Fragen können auch per E-Mail an die Adresse lagezentrum(at)soziales.saarland.de gerichtet werden.

Weitere Informationen stehen außerdem über die Internetseite www.corona.saarland.de oder über die Webseite des Robert-Koch-Instituts zum Corona-Virus zur Verfügung. Das Robert Koch-Institut bietet außerdem unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.rki.de eine Spezialseite an, auf der die Risikobewertung der Covid-19-Krankheit permanent aktualisiert wird. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat einen weitreichenden Frage-Antwort-Katalog zum neuartigen Coronavirus erstellt. Dieser ist online unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bzga.de verfügbar und informiert Bürgerinnen und Bürger über alle Aspekte von SARS-CoV-2 und Covid-19.

 

Um die Auswirkungen auf die saarländische Wirtschaft einzudämmen und Soforthilfen anzubieten, hat die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zudem einen 10-Punkte-Plan vorgestellt. Dazu zählen laut einer aktuellen Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums Informations- und Beratungsangebote für Unternehmen ebenso wie schnell verfügbare Liquiditätshilfen und Bürgschaften für Unternehmen mit kurzfristigen corona-bedingten Schwierigkeiten. Auf Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.saarland.de wird der Maßnahmenkatalog vorgestellt und Notrufportal „Wirtschaft Covid-19“ eingerichtet, das täglich zwischen 9 und 18 Uhr unter der Telefonnummer (0681) 501-4433  oder per E-Mail corona(at)wirtschaft.saarland.de erreichbar ist.

 

Für Rückfragen:

Monika Priesnitz, Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Vereinsmanagement

MPriesnitz(at)losheim.de, Tel. 06872 609 119


Verkehrsbefragung Losheim 2019 - Ergebnisse

Im Frühjahr 2019 führte die Gemeinde eine Bürgerbefragung zum Thema "Verkehr in Losheim am See" durch. Gefragt wurde nach der Installation von stationären Blitzern und Verkehrskontrollen. Darüber hinaus konnten Beschwerden und Verbesserungsvorschläge genannt werden. Insgesamt wurden 300 ausgefüllte Fragebögen abgegeben.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse hier

 

 



Losheimer Familienkarte


Müllabfuhrtermine 2020

Hier finden Sie die neuen Termine:

Öffnet externen Link in neuem FensterAbfuhrtermine der Gemeinde Losheim am See

 

 


Nachtbus Jugendtaxi BOB im Hochwald

weitere Informationen Nachtbus    Jugendtaxi    SaarBOB


Mitfahrzentralen - Fahrgemeinschaften

Geld sparen, die Umwelt schonen - Saarland-Pendlerportal - Die neue kostenlose Kontaktbörse für Fahrgemeinschaften im Saarland

Link zu den anderen Portalen für Mitfahrgelegenheiten


Gemeinde Losheim am See © 2014