Ihr Klickweg: Losheim am See > Veranstaltungen > Top-Events 
Inhaltsbereich

5. Wochenspiegel Mission Matsch

08.09.2018

 

 

Mission Matsch macht Name zum

Programm!!!

Mehr als 1.700 Teilnehmer trauten sich im vergangenen Jahr die Mission Mudder in Angriff zu nehmen. So viele wie nie zuvor. Erwartet werden in diesem Jahr mehr als 1.700 Läuferinnen und Läufer, die die zehn Kilometer lange und mit etwa 30 Hindernissen gespickte Strecke in Angriff nehmen.

Ab Februar sind auch wieder Anmeldungen möglich. Die Telefondrähte glühten in den letzten Wochen aber nicht nur für die Organisation und Planung, sondern auch mit vielen Personen, die sich für eine Gruppen-Teilnahme am Lauf interessieren. Die meistgestellte Frage dabei: Können am Wochenspiegel Mission Matsch

Saarland nur richtig Hartgesottene teilnehmen? Nathalie Klein, Projektleiterin vom

tat&drang hat auf diese Fragen selbstverständlich die passende Antwort parat: „Um bei einem Mission Matsch teilnehmen zu können, muss man nicht zu den richtig Hartgesottenen zählen. Die startenden Teilnehmer laufen mit viel Spass & Teamgeist. „Da die Streckenlänge zehn Kilometer beträgt, ist das für den Körper schon die eine Herausforderung. Dazu kommen noch etwa 30 natürliche und gebaute Hindernisse, die zu bewältigen sind. Hierfür benötigt man teilweise richtig Kraft. Das Schöne beim Mission Matsch ist aber, dass sich Teilnehmer gegenseitig helfen, die sich eigentlich nicht kennen. Für viele zählt nicht nur die Zeit, die man benötigt hat um den Lauf zurückzulegen, sondern der Teamgedanke und es gemeinsam ins Ziel zu schaffen. Und ja, es laufen auch viele mit, denen man das auf den ersten Blick gar nicht zutraut. Aber all das macht für uns die Begeisterung am

Mission Matsch aus.“ Doch auch die schnellen und ambitionierten Läuferinnen und Läufer sind den Veranstaltern wichtig. Extra für sie wurde der Startblock „Schnelle 100“ kreiert. Diese Teilnehmer können um 15:00 Uhr vor dem restlichen Feld auf die freie Strecke starten. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine Laufzeit auf zehn Kilometer bei einem Abenteuer-und Hindernislauf von unter

1:15 Stunden. Erstmal wurde im letzten Jahr das Teambuilding verstärkt promotet und es wurde versucht Firmen und Vereine zu erreichen und zu begeistern. „Ob das gelungen ist?!“ lacht Kai Harbig,

Streckenchef des Mission Matsch Losheim „1/3 der startenden Teilnehmer im letzten Jahr hat die Sammelanmeldung genutzt, Firmen und Industrien haben Teams zusammengestellt. Wenn man mit dem eigenen Vorgesetzten nicht nur die Hindernisse und die 10km Distanz zusammen überwindet, sondern dabei sieht wie sich Chef mit Angestellten in die Schlammgruppen werfen, Pyramiden erklimmen und unter Hindernissen her kriechen und am Ende als ein Team im Ziel ein kaltes Bier zu trinken, das macht es doch auch letztlich aus.“ Bewährt haben sich aus dem letzten Jahr die wiedereingeführte Zeitmessung und dass das Finishershirt nicht mehr in der Startgebühr inkludiert ist. Beides wird auch bei der nächsten Austragung so beibehalten. Damit können die Finisher-Shirts bei der Online-Anmeldung für

einen geringen Preis wieder hinzugebucht werden. Die Zeitmessung ist automatisch dabei. Die Anmeldegebühr für den Lauf ist in diesem Jahr in zwei Verkaufsphasen gestaffelt. Inkludiert im derzeitigen Preis von 39 Euro als Einzelstarter und 79 Euro für Paare sind die Lauforganisation, Startnummer, Zeitmesschip, kostenlose Zielverpflegung von Bitburger 0,0%, isotonischen Sportgetränken und Mineralwasser, kostenlose Streckenverpflegung mit Mineralwasser, Duschen und Umkleiden, Streckensicherung, Hindernisse, medizinische Erstversorgung, Siegerehrung, Sachpreise für die Sieger aller Wertungskategorien sowie eine

Teilnehmer-Urkunde. Alle Informationen rund um den Lauf, die Strecke und die Hindernisse erhält man auf der Homepage www.missionmatsch.de. Dort kann man sich auch für den Lauf am 8. September 2018 anmelden.

Weitere Informationen:

tat&drang GmbH, Nathalie Klein 0151-21040050, n.klein@tatunddrang.de

 

 


Rechter Inhaltsbereich
Gemeinde Losheim am See © 2014