Inhaltsbereich

Sparsame Haushaltsgeräte

Der Energieverbrauch von Haushaltsgeräten birgt häufig erhebliche Einsparpotentiale. Gerade bei der Neuanschaffung von Großgeräten wie Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trocknern und Kühlschränken ist auf lange Sicht der Stromverbrauch oft entscheidender als der Kaufpreis. Vermeintliche Schnäppchen mit schlechter Energieeffezienz und hohen Wasser/Energieverbrauch können über die Jahre teuerer sein als energiesparende Markengeräte.

Seit einigen Jahren erstellt das Niedrig Energie Institut eine Liste „Besonders sparsame Haushaltsgeräte„ . Diese Liste mit ausführlichen Informationen zu einzelnen Geräten steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.

Leitet Herunterladen der Datei einBesonders sparsame Haushaltsgeräte

Hilfe bei der Entscheidung bieten auch die Energieeffizienzklassen.

Die Verbraucher sollen EU-weit von den Geräteherstellern einheitliche Informationen über den Energie- und Wasserverbrauch von Haushaltsgroßgeräten (Kühl-, Gefrierschrank, Waschmaschine...) erhalten. Eingeteilt werden die Haushaltsgroßgeräte in unterschiedliche Energieeffizienzklassen von A bis G. Die Geräte der "Effiziensklasse A" weisen einen besonders niedrigen Verbrauch auf. Die "Effiziensklasse G" macht darauf aufmerksam, dass es sich um ein extrem verschwenderisches Gerät handelt.

 

Die Verbraucherzentralen raten, nicht nur auf die Kennzeichnung "Effiziensklasse A" zu achten, sondern auch auf die Angabe "Verbrauch pro Jahr", wie sie beispielsweise für Kühl- und Gefriergeräte vorgeschrieben ist. Hier gibt es noch erhebliche Unterschiede, so dass die sparsamsten Geräte in der Energieeffiziensklasse A im Laufe ihres Lebens einige hundert Euro weniger Stromkosten verursachen als die Geräte, die die Energieeffiziensklasse A gerade noch erreichen. Dies kann man darauf zurückführen, dass es innerhalb der Klasse große Bandbreiten von Stromverbräuchen gibt. Die Bewertung, "Effiziensklasse A", erhalten all diejenigen Geräte, die weniger als 55 Prozent des marktdurchschnittlichen Verbrauches benötigen.

 

Daß A sparsamer ist als B, gilt allerdings nur, wenn man Geräte gleicher Bauart vergleicht, also z.B. Kühlschränke mit (***)-Fach mit ebensolchen oder Gefriertruhen mit Gefriertruhen. Vergleicht man dagegen Gefriertruhen mit Gefrierschränken, hilft das Effizienszeichen nicht wirklich weiter. So ist mancher Kühlschrank der Klasse B ohne (***)-Fach sparsamer als ein Kühlschrank der Klasse A mit (*/***)-Fach.

 

Gefrierschränke verbrauchen meist mehr Strom als Gefriertruhen gleicher Größe und Effizienzklasse. Selbst geringe Unterschiede im Stromverbrauch können sich Über die Jahre hinweg zu merklichen Kostenunterschieden aufaddieren. Es lohnt sich daher, beim Kauf die Gesamtkosten während der Lebensdauer zu vergleichen, statt nur auf den Anschaffungspreis zu achten.
 


Rechter Inhaltsbereich
Gemeinde Losheim am See © 2014