Ihr Klickweg: Losheim am See > Umwelt > Naturschutz 
Inhaltsbereich

Naturschutz in der Gemeinde

Bachtal

Die Gemeinde Losheim am See ist als Flächengemeinde im nördlichen Saarland stark von der umgebenden Landschaft geprägt. Trotz des auch bei uns zunehmenden Landschaftsverbrauches ist es gelungen den ursprünglichen Charakter der Landschaft zu erhalten. Die Ausstattung mit Pflanzen- und Tierarten ist recht hoch.

Während im Norden der Gemeinde auf den Höhenzügen des "Hochwaldes" die Waldnutzung überwiegt, prägen ansonsten die Bachtäler des Losheimer Baches und des Seffersbaches mit ihren kleineren Zuflüssen und den sie umgebenden Wiesen das Landschaftsbild. Die meist extensiv genutzten Grünlandflächen in den Bachtälern sind Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten, darunter auch bedrohter Arten, wie Eisvogel, Braunkelchen, Bekassine, Ringelnatter sowie Sumpfblutauge, Moosglöckchen, Arnika und anderen. Der Losheimer Stausee bildet in der Talmulde des Losheimer Baches das touristische Zentrum der Gemeinde.


Gewässerreinhaltung

Lannenbachtal

Durch Maßnahmen zur Gewässerreinhaltung breiten sich in den Bachläufen auch wieder ursprüngliche Fischarten wie Groppe, Bachschmerle, Neunauge und Forelle aus. In jüngster Zeit ist der Biber in die Gemeinde eingewandert.

Leider stellen sich dem Ausbreitungdrang von Gewässerorganismen immer noch Hindernisse in Form von alten Wehren und Verrohrungen entgegen. Aber wir arbeiten daran.


Wahlener Platte

Streuobstwiese

Die Wahlener Platte im Süden der Gemeinde unterscheidet sich vom Rest der Gemeinde durch eine recht intensive landwirtschaftliche Nutzung. Sie ist Ausdruck der sehr guten Böden aus verwittertem Muschelkalk mit einer dünnen Lößauflage. Hier laufen die Schichtstufen des Muschelkalk aus. An den Hängen der Wahlener Platte finden sich zahlreiche der im Saarland typischen "Streuobstwiesen". Wegen der schwierigen Bewirtschaftung in den Hanglagen ist ein Teil leider brachgefallen.

In Rimlingen und Rissenthal hat das Wasser in Jahrtausenden imposante Schluchten "Gräten" in den weichen Buntsandstein gegraben. Dort haben sich Reste von Schuchtwälder gehalten, in denen auch der seltene Hirschzungenfarn gedeiht.


Rechter Inhaltsbereich

Naturpark Saar-Hunsrück

Losheim am See liegt im Naturpark Saar-Hunsrück, der weite Teile des nördlichen Saarlandes und Teile von Rheinland-Pfalz umfasst. www.naturpark.org


Bund für Umwelt- und Naturschutz in Losheim

In der Gemeinde Losheim am See gibt es seit Jahren einen Ortsverein des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland kurz BUND

Ansprechpartner: Jürgen Millen
Wolfsborn 47, 66679 Losheim am See


Naturschutzbund

Der NABU Weiskirchen-Losheim besteht bereits seit 1988.

Ansprechpartner:

1. Vorsitzender: Helmut Harth (dienstl.: 06806 - 85 03 38; privat: 06872 - 8 82 95)

2. Vorsitzender: Eugen Hilgert (privat: 06876 - 79 10 30)

www.weiskirchen-losheim.nabu-saar.de


Ehrenamtlicher Naturschutz


Gemeinde Losheim am See © 2014