Inhaltsbereich

Richtig Wandern

Zwei Tälerweg
Felsenweg Burgpfad
Schluchtenpfad

Wir möchten Ihnen mit unseren Premiumwegen ein hochwertiges Wandererlebnis verschaffen.

Die Bedürfnisse der Wanderer stehen für uns bei der Schaffung von Wegen im Vordergrund. Deshalb sind unsere Wege perfekt beschildert, abwechslungsreich und naturnah


Ruhebänke und Raststellen finden Sie besonders schönen Standorten. Herausragende Standorte, vor allem mit schönen Aussichten, sind mit den "Sinnenbänken" versehen.

Alle Wege führen zu großen Teilen über Pfade, vorbei an Wasserläufen, Felsformationen, tollen Aussichten, sowie Natur- und Kulturdenkmälern.

Jeder Weg ist mit mindestens einem Gastronomiebetrieb verbunden, der auf die Bedürfnisse der Wanderer eingestellt ist.

Die Konzeption unserer Weg basiert auf der wissenschaftlichen Vorarbeit des  Deutschen Wanderinstituts in Marburg. Dort wurde auf der Grundlage regelmäßiger Befragungen von Wanderern ein Konzept zur Beurteilung der Qualität von Wanderwegen erarbeitet.

Jeder Weg wird dann gemäß dieser strengen Kriterien in Kilometerabschnitten vom Wanderinstitut bewertet und dann als Premiumweg zertifiziert.

Bitte beachten Sie folgende Punkte

Unsere Premiumwanderwege erschließen auch sensible Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Dadurch entsteht für die Wanderer ein intensives Naturerlebnis. Natur- und Tierwelt müssen aber auch geschützt werden. Die Natur ist häufig dort am empfindlichsten, wo sie auch die meisten Reize bereithält.
Deshalb bitte die vorgegebenen Pfade nicht verlassen und sich so in der Natur bewegen, dass keine bleibenden Spuren zurückbleiben.
Es sollte selbstverständlich sein, dass kein Abfälle und leere Verpackungen nicht die Landschaft entsorgt wird, und dass Sie Ihre Abfälle wieder mitnehmen.
Aus Gründen des Tier- und Wildschutzes müssen Hunde während der Wanderung angeleint bleiben.
Meiden Sie Wald und Flur in der Dämmerung und im Dunkeln. Wildtiere reagieren in dieser Zeit besonders sensibel.
Große von den Premiumwegen berührte Flächen werden bewirtschaftet durch Waldwirtschaft und Landwirtschaft. Dadurch kann es besonders bei nasser Witterung zu Schäden kommen, wenn auf diesen Flächen gearbeitet werden muss. Wir versuchen solche Schäden schnell zu beheben.
Alle Wege haben teilweise steile, schwierige und bei Regenwetter oder im Winter rutschige Passagen. Deshalb sind gute Wanderschuhe, Trittsicherheit und gute Kondition unbedingte Voraussetzungen zum Erwandern. Sie gehen die Wege auf eigene Gefahr.
Die naturnahe Wegeführung führt zu größeren Risiken als bei herkömmlichen Wanderwegen. Wir bitten bei entsprechenden Passagen um Vorsicht.
Teile einiger Wege wie die „Oppig-Grät“ sind im Winter gesperrt. Dann sind Umleitungen ausgeschildert. Respektieren Sie bitte Sperrungen und Verbote zur eigenen Sicherheit und zum Schutz der Natur und der Wege.
Bei unseren Wegen wird die Beschilderung mehrmals im Jahr kontrolliert und gegebenenfalls ergänzt.
Wir arbeiten ständig an den Wegen, verbessern Schwachpunkt und bauen Stärken aus.
Deshalb sind und Hinweise auf Probleme ebenso willkommen wie Verbesserungsvorschläge.
Wir überprüfen jede Kritik und jeden Vorschlag und setzen alles um, was uns sinnvoll erscheint.


Rechter Inhaltsbereich
Gemeinde Losheim am See © 2014